Berufliche Oberschule Erding ist „Referenzschule für Medienbildung“

Verleihung Referenzschule für MedienbildungSchulleiter Gottfried Wengel, Projektleiterin Maria Bernhard und Ministerialdirigent Herbert Püls bei der Verleihung der Urkunde

Nach einer zweijährigen Qualifizierungsphase darf sich unsere Schule seit Oktober 2015 „Referenzschule für Medienbildung“ nennen. Im Rahmen einer Feierstunde an der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen überreichte Ministerialdirigent Herbert Püls vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst die begehrten Urkunden an Schul- und Projektleiter von insgesamt 29 Schulen aller Schularten.

Inhalt der Qualifizierungsphase war die Erstellung eines Medienentwicklungsplans, eines medienmethodischen Curriculums und von drei mebis-Kursen. Bei mebis handelt es sich um eine vom Bayerischen Staatsministerium initiierte Medienplattform zur Förderung des Einsatzes von digitalen Medien im Unterricht. Im Wesentlichen besteht mebis aus dem Infoportal zur Kontaktaufnahme und Projektrecherche, der Mediathek mit rund 13.000 Filmsequenzen, Audio- und Bilddateien, digitalen Karten und Simulationen, dem Prüfungsarchiv mit über 2.500 zentralen bayerischen Abschlussprüfungen sowie einer Lernplattform zur Gestaltung von digital gestütztem Unterricht.

Ziel der zweijährigen Qualifizierungsphase war, an der Beruflichen Oberschule Erding ein Konzept zu entwickeln, in dem die Vermittlung von Medienkompetenz einen festen Bestandteil im Unterrichtsalltag bekommt und Schüler und Lehrer gleichermaßen im Umgang mit den neuen Medien gefördert und gestärkt werden.

Als „Referenzschule für Medienbildung“ übernimmt unsere Schule in den nächsten zwei Jahren als Multiplikator beratende und unterstützende Aufgaben für andere Schulen bei allen Themen rund um die Ausstattung mit modernen Medien bzw. die Vermittlungsmöglichkeiten von Medienkompetenz. Hierzu bieten die Projektleiter Maria Bernhard und Andreas Hasl auch Fortbildungen an, die sich speziell an Lehrkräfte anderer Schulen richten.

Schulleiter Gottfried Wengel zeigt sich begeistert über die zunehmende Akzeptanz der neuen Medien: „ Meinen Lehrkräfte bieten sich ganz neue Möglichkeiten einer
zukunftsweisenden Unterrichtsgestaltung. Und die Schüler können zuhause den erlernten Stoff online vertiefen.“