Berufliche Oberschule Erding

Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule

Hackedicht- oder was?- Ein Projekt zur Suchtprävention von und mit Eisi Gulp

Im Rahmen der Suchtprävention wurde der Kabarettist Eisi Gulp eingeladen, um unseren  Schülern die Gefahren im Hinblick auf Suchterkrankungen und Missbrauch unterschiedlicher Substanzen bewusst zu machen. In einer Vorführung am Freitag, dem 25. November 2011, die fast zwei Stunden dauerte, tanzte, schauspielerte und unterhielt der Künstler weit über 400 Schüler und deren Lehrer.
Auf eisi gulp 1sehr humorvolle Weise stellte er dar, wie man den Umgang mit beispielsweise Zigaretten und Alkohol, aber auch anderen Drogen, reflektieren sollte. Nicht nur Gefahren bei einem möglichen Konsum wurden angesprochen, sondern auch, in welche Abhängigkeiten man über die reine körperliche hinaus geraten kann. In diesem Zusammenhang karikierte eher sehr eindrucksvoll, zu welchen absurden Verhaltensweisen wir Menschen neigen, nur um dazuzugehören oder der erste, beste, schnellste, coolste unserer Spezies zu sein.
Es wurde jedoch nicht nur gelacht. Die sehr persönliche Darstellungsweise von Eisi  Gulp machte uns auch betroffen, wenn wir zum Beispiel an persönlichen Schicksalen als Zuschauer teilhaben durften.

Ein moralischer Zeigefinger wurde nicht erhoben. Gerade dadurch gelang es dem Kabarettisten, großen Anklang mit seiner Vorstellung bei uns allen zu finden. Lernen konnten wir daraus, dass niemand  ganz davor gefeit ist, einen möglichst guten Eindruck bei unseren Mitmenschen hinterlassen zu wollen und ständig neuen Trends nachzujagen.
Die Vorstellung war insgesamt zusätzlich ein Aufruf, mutig zu sein, seinen eigenen Weg zu gehen, „nein“ zu möglichen Versuchungen zu sagen, und zwischen unreflektierten Vergnügungen und schnellem Konsum aller Art zu differenzieren.

Ruth Bauer

Aktuelle Seite: Home Projekte Drogenprävention